Wissen – Klimaschützer Wald

Der Wald in Deutschland entlastet die Atmosphäre jährlich um rund 62 Mio. Tonnen Kohlendioxid. Damit kompensiert er ca. 7 % der Emissionen in Deutschland.1

Der jährliche Beitrag der deutschen Forstwirtschaft und Holzverwendung zur THG-Minderung aus Speicherungs- und Substitutionseffekten beträgt gegenwärtig durchschnittlich 127 Mio. t CO2-Äq. Ohne diesen Beitrag würden die Gesamtemissionen Deutschlands (bezogen auf das Jahr 2014) um 14 % höher ausfallen.²

Der Film „Grenzenlose Wälder“ des Thünen-Insituts gibt einen Einblick in die europaweite Situation des Baumsterbens: https://www.thuenen.de/de/infothek/videothek/grenzenlose-waelder/

Das Positionspapier des Deutschen Verbandes Forstlicher Forschungsanstalten zur Anpassung der Wälder an den Klimawandel gibt es hier zum Download: http://www.dvffa.de/system/files/files_site/Waldanpassung_Positionspapier%20des%20DVFFA_09_2019.pdf

Quellen:

1Thünen-Institut für Waldökosysteme (2019): Wald in Deutschland – Wald in Zahlen; Ergebnisse der Kohlenstoffinventur 2017. Flyer. Eberswalde

²Wissenschaftlicher Beirat Agrarpolitik, Ernährung und gesundheitlicher Verbraucherschutz und Wissenschaftlicher Beirat Waldpolitik beim BMEL (2016): Klimaschutz in der Land- und Forstwirtschaft sowie den nachgelagerten Bereichen Ernährung und Holzverwendung. Gutachten. Berlin